Unterscheidungskriterien beim Rasenmäher

 

Unterschiede Rasenmäher

 

Bevor man das richtige Gartengerät zum Mähen des Rasens im eigenen Hausgarten auswählen kann, sollte man sich gründlich mit den jeweiligen Unterschieden zwischen den einzelnen Mähern beschäftigen. Jeder Rasenmähertyp hat seine Vorteile aber auch seine Nachteile.Unterschiede Rasenmäher kurz und bündig.

Alleine schon bei der Rasenmähtechnik untescheiden wir 3 Arten, den Spindelmäher, den Sichelmäher und den Balkenmäher. Beim Mähen zeigen sich dabei schon entscheidende Ergebnisunterschiede beim Schnitt und beim Flächeneistungsergebnis.

Spindel- und Balkenmäher haben einen exakten und sauberen Schnitt, die Schnittfläche ist gerade und nicht etwas ausgefranst wie beim Sichelmäher. Dafür hat der Sichelmäher eine wesentlich höhere Flächenleistung pro Zeiteinheit. Beim Spindelmäher ist die Flächenleistung am geringsten.

 

Antrieb eines Rasenmähers

 

Die einfachste Form des Rasenmähens hat man mit dem klassischen Handrasenmäher siehe handrasenmaeher.info . Der Antrieb ist von Menschenhand. Abgasfrei, keine Lärmemission und überall einsetzbar.

Beim Benzinrasenmäher finden wir den Zweitaktmotor und den Viertaktmotor. Meist haben diese Motorrasenmäher wie motorrasenmaeher.org einen eigenen Antrieb zusätzlich. Es gibt Rasenmäher mit Handführung und sogar kleinere Traktoren mit Sitz, sogenannte Aufsitzmäher. Beim Aufsitzmäher ist der Motor hinter dem Fahrer, beim Rasentraktor unter dem Fahrer.

Weniger Lärm erzeugen Rasenmäher mit Elektromotor, die Elektrorasenmäher wie elektro-rasenmaeher.com . Hier unterscheidet man Rasenmäher mit Akku und andere mit Stromversorgung über ein Rasenmäherkabel.

Auch beim Elektromäher findet man Mäher mit und ohne eigenem Radantrieb. Je größer die Rasenfläche, umso eher sollte man zum Radantrieb greifen. Auch wenn die Grasfläche recht uneben ist, ist der eigene Antrieb je nach Gewicht des Rasenmähers eine große Hilfe.

Einige Benzinrasenmäher , mehr bei benzinrasenmaeher.info, haben auch einen Elektrostarter, meist wird man aber den Motor über einen Seilzug starten.

Beim Elektromäher gibt es neben den klassischen Rasenmähern auch etwas besonderes, den Mähroboter oder Robomäher. Diese Rasenmäherroboter erleichtern die Mäharbeit aussergewöhnlich, denn sie arbeiten alleine. Entweder mit einer Stromgewinnung über Solarzellen, die den Akku im Mäher aufladen, oder welche, die sich ihre Energie selbstständig an einer Ladestation abholen.

Zu guter letzt noch eine wenig bekannte Variante eines Rasenmähers ist der Luftkissenmäher. Der erstaunte Zuschauer wird hier keine Räder vorfinden. Über ein erzeugtes Luftkissen schwebt dieser Mähertyp beim Mähen über dem Boden.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 12.12.2019 um 05:10 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Eine Antwort auf Unterscheidungskriterien beim Rasenmäher

  • Hallo!

    Ich wollte doch mal kurz mit einbringen, dass es auch noch Luftkissenrasenmäher gibt! Aber mal eine gute Frage: Gelten Luftkissenrasenmäher nun als Rasenmäher mit Antrieb? Ich glaube, darüber kann man vorzüglich streiten!

    Mit freundlichem Gruß

Schreibe einen Kommentar